Blattflecken an Kirschlorbeer


Wissenschaftl. Bezeichnung:Wilsonomyces carpophilus
© DLR

Schrotschuß


© DLR
nicht parasitär verursachte Flecken

Art:Krankheiten

Allgemeine Bedeutung:

Schadbild: Auf den Blättern entstehen rundliche Flecken von meist rotbrauner Farbe. Teilweise fällt das abgestorbene Gewebe aus dem Blatt heraus, so dass Löcher entstehen.

Biologie:Blattflecken an Kirschlorbeer werden in der Regel durch verschiedene pilzliche Erreger hervorgerufen . Am bekanntesten ist die Schrotschusskrankheit, die auch an Pflaume und Kirsche vorkommt.
Durch ungünstige Witterung kann es jedoch ebenso zu partiellen Farbveränderungen kommen.

Bekämpfung: Auf eine Bekämpfung mit Pflanzenschutzmitteln kann normalerweise verzichtet werden.
http://www.pflanzenschutz-hausgarten.de

Beratung: Gartenakademie

Bilder:





    www.Gartenakademie.rlp.de drucken nach oben