Tiefkühlsystem (Cook & Freeze)

Hier erfolgt die Verpflegung durch tiefgefrorene Speisen. Es können einzelne Komponenten oder ganze Menüs verwendet werden. Sie werden konventionell zubereitet und anschließend schockgefroren. Die Lagerung und Lieferung erfolgt bei unter - 18°C. Diese Temperatur muss bis zur Zubereitung konstant sein. Nach einer kurzen Regenerierzeit im Heißluftdämpfer oder Kombigerät kann portioniert und ausgegeben werden. Sehr kurze Warmhaltezeiten sollten danach eingehalten werden. Empfehlenswert ist eine Ergänzung mit Salat, Rohkost, Obst und Dessert, die vor Ort frisch zubereitet werden.

Vorteile
- gute sensorische Qualität möglich
- geringe Nährstoffverluste
- flexibel in Bezug auf die Zahl der Essensteilnehmer
- Anpassung an die Essenszeiten
- geringere Investitionen in die Küchenausstattung
- geringerer Personalbedarf
- mittlere Betriebskosten

Nachteile
- kein Einfluss auf die Qualität
- es kann zur Geschmacksermüdung kommen
- keine individuellen Essenswünsche
- Angebotsbreite oft eingeschränkt
- sensorische Qualität kann bei empfindlichen Komponenten leiden
- Lagerhaltungssystem ist erforderlich
- hohe Energiekosten
- spezielle Geräteausstattung
- evtl. höhere Entsorgungskosten





marianne.feigenbutz@dlr.rlp.de     www.DLR-Westerwald-Osteifel.rlp.de drucken nach oben