NGP Bienwald Ost - Kandel [41344]

Vereinfachte Flurbereinigung nach §86(1) Nr.1

Zust. Dienststelle: DLR Rheinpfalz mit Dienstsitz: Neustadt

 
© DLR
 

Stand des Verfahrens

Mit Wirkung vom 23.03.2017 sind Besitz, Verwaltung und Nutzung auf die Empfänger der neuen Grundstücke übergegangen (vorläufige Besitzeinweisung).

letzte Aktualisierung: 03/02/2017
 

1. Verfahrensgebiet
2. Ziele des Verfahrens
3. Verfahrensablauf
4. Bekanntmachungen
5. Karten
6. Vorstand der TG
7. Mitarbeiter des DLR Rheinpfalz in Neustadt
8. Verfahrensdaten
9. Verfahrensbilder
10. Formulare und Merkblätter

 
1. Verfahrensgebietoben
 
Übersichtskarte
unmaßstäblich

Darstellung auf der Grundlage der Geobasisdaten der Vermessungs- und Katasterverwaltung.
Mit Genehmigung des Landesamtes für Vermessung und Geobasisinformation Rheinland-Pfalz.
 
Verfahrenskarte:  download
 
2. Ziele des Verfahrensoben
 
Zielsetzungen der Flurbereinigungsverfahren im Naturschutzgroßprojekt (NGP) Bienwald sind neben der Unterstützung der Umsetzung des Pflege- und Entwicklungsplanes (PEPL) Bienwald die Beseitigung agrarstruktureller Mängel und die Auflösung von Landnutzungskonflikten; agrarstrukturelle Verbesserungen können insbesondere durch eine verbesserte Erschließung, der Zusammenlegung von Pacht- und Eigentumsflächen und der Nutzungsentflechtung erzielt werden.
 
3. Verfahrensablaufoben
 
Einleitende Informationen 05/03/2010
Anordnungsbeschluss 11/29/2011
Wahl des Vorstandes der TG 07/26/2012
Feststellung der Wertermittlung 08/10/2016
Wege- und Gewässerplan mit landschaftspflegerischem Begleitplan 08/30/2016
Planwunschtermin 05/25/2016
Allgemeiner Besitzübergang 03/23/2017
Bekanntgabe des Flurbereinigungs- bzw. Zusammenlegungsplanes
Eintritt des neuen Rechtszustandes
Berichtigung der öffentlichen Bücher
Schlussfeststellung
 
4. Bekanntmachungenoben
 
Durch die Internet-Veröffentlichungen werden keine Rechtsmittelfristen begründet, maßgebend hierfür sind die Bekanntmachungen in den offiziellen Bekanntmachungsorganen der betroffenen Kommunen!
 

Aktuell

    Feststellung der Ergebnisse der Wertermittlung


Archiv

    Flurbereinigungsbeschluss Gesamtverfahren
    Teilungsbeschluss vom 17.11.2014
    Wahl des Vorstandes der Teilnehmergemeinschaft
    Anhörungs- und Erläuterungstermin
    über die Ergebnisse der Wertermittlung

    Feststellung der UVP-Pflicht - Keine Verpflichtung zur Durchführung einer Umweltverträglichkeitsprüfung
    Feststellung der Ergebnisse der Wertermittlung
    Vorläufige Anordnung gem. § 36 FlurbG
    Vorläufige Besitzeinweisung

 
5. Kartenoben
 
    Karte zur vorläufigen Besitzeinweisung
 
6. Vorstand der TGoben
 
Vorsitzender der TG:
Christoph Blankenburg
Anschrift:
Leistenmühle, 76870 Kandel
Telefon:
07275/1336
Email:
leistenmuehle@t-online.de
sonstige Mitglieder:
Kerth, Norbert (Stellv. Vorsitzender)
Heintz, Fritz
Hoffmann, Thomas
Zapf, Jürgen
Jung, Michael
Burg, Dieter
Oswald, Karl
Ulm, Jens
Runck, Dieter
Rapp, Norbert
Helck, Gerhard
Oswald, Martin
Heintz, Arno
Disque, Klaus
Waldmann, Ralf
Kuhn, Otto
Foos, Manfred
 
©
 
7. Mitarbeiter des DLR Rheinpfalz in Neustadtoben
 
zuständige Abteilung:
Landentwicklung/Ländliche Bodenordnung
Anschrift:
67433 Neustadt, Konrad-Adenauer-Str. 35
Email:
Landentwicklung-Rheinpfalz@dlr.rlp.de
 
Gruppenleiter:
Schumann, Christian
Sachgebietsleiter Planung und Vermessung:
Hoffmann, Bernd
Sachgebietsleiter Verwaltung:
Müller, Sabine
Sachgebietsleiter Landespflege:
Schmitt, Martina
Sachgebietsleiter Bau:
Carosi, Gary
 
 
8. Verfahrensdatenoben
 
Verfahrensart:
Vereinfachte Flurbereinigung nach §86(1) Nr.1
Verfahrensgröße:
367 ha
Anzahl der Ordnungsnummern (Eigentumsverhältnisse):
248
Kosten:
Finanzierung:
beteiligte Gemeinden:
Kandel, Minfeld, Wörth Am Rhein
 
9. Verfahrensbilderoben
 

© DLR
 


www.landentwicklung.rlp.de




10. Formulare und Merkblätter



Formulare - Merkblätter zum Ausfüllen und Ausdrucken

Zustimmungserklärung der Eigentümer zur Aufteilung gemeinschaftlichen Eigentums
Vermessung und Abmarkung in Flurbereinigungsverfahren
Antrag auf Abmarkung
Vollmacht
Erklärung
Empfangsvollmacht
Antrag auf Grenzanzeige der neuen Flurstückel